Hongkong 22.04.-24.04.2016

In erster Linie ist der Besuch in Hongkong ein Geschäftlicher und alles in Hongkong (HK) scheint sich ebenfalls auch um Geschäfte zu drehen. Banken und Shopping sind wahrscheinlich die beiden wichtigsten Hauptwörter hier!!!

Um eins im Voraus loszuwerden, für die China- und Hongkongreisenden unter uns! Die Einreise von China über Shenzen nach HK  ist definitiv billiger als ein Direktflug! Die Grenzformalitäten gehen zügig und uns erscheint der Übergang Futian als sehr geeignet. Bequeme Verbindungen der Bahn und/ oder Bussen stehen überall bereit!

HK ist multikulti! Man spricht englisch und kann kommunizieren (wie schön)!

Am meisten beeindruckend empfinden wir jedoch nicht die Hochhäuser oder Skyline (da ist Shanghai bisher  unsere ungeschlagenene Nummer 1) sondern die Tatsache, dass Hk aus vielen Inseln besteht und dazu noch sehr grün ist. Das läßt uns wirklich staunen.

Als Erstbesucher zieht es uns natürlich auf den Viktoria Peak, dessen Skyterasse mit 428m den höchsten Aussichtspunkt auf die Stadt bietet. Hinauf geht’s mit der 1. Standseilbahn Asiens, hindurch zwischen Wohnfassaden und richtig steil auch, so dass das Aufstehen zwischendrin echt Mühe macht. Auf jeden Fall ein Spaß, der sich lohnt!

Rund um den Peak ist alles Park und wir laufen den ganzen Weg zwischen Vogelgezwitscher, Blumen und Dschungel in die Stadt zurück! Voll schön!!!

Die Stadt hat unglaublich viel zu bieten.

Interessant sind natürlich neben vielen Märkten die Besonderheiten der Stadt sowie zB.  die Fortunetellers (Horoskop& Zukunft, Weissager) oder die „Hexen“ die Flüche und Bänne aussprechen, um Unangenehmes (ob Umstände oder Personen) aus dem Leben verschwinden zu lassen J.
Das wird hier sehr ernst genommen und die Damen sitzen Schlange, um Veränderungen von den weisen Frauen vornehmen zu lassen. Das Ganze findet ganz öffentlich unter einer Brücke statt!

Weiter Highlight sind definitv auch die doppelstöckigen Starßenbahnen, die das Stadtbild verschönern. Wir haben noch nirirgendwo doppelstöckigen Strabahnen gesehen und dazu noch als wandelnde Werbung wunderschön designed.

Die berühmten „Escalators“ ( Rolltreppen)  führen 800m in einem Altstadtviertel den Berg hoch, bergauf laufen also unnötig! Zwar sind die 800m nicht am Stück, so wie es unsere Erwartung war, jedoch ist das ganze Viertel voll mit Läden, Kneipen , Restaurants etc, dem  neugierigen Auge eine Wonne.

Abends gibts dann die Lichter/ Lasershow am Starferryhafen mit Blick auf die Skyline der anderen Centralseite vor der Kulisse der Berge. Lichter und Laser könnten mal wieder eine Auffrischung gebrauchen, aber die Atmosphäre mit all den Besucher ist echt schön!
Die Starferrygesellschaft fährt einen dann auch täglich für 2 HK Dollar übers Meer um Sightseeing machen zu können. Hier sieht man kleine Boote zwischen Riesenkreuzern, die alle neugierig auf HK sind.

Ebenso gibt es natürlich noch viele Fähren zu allen möglichen anderen Inseln, die wir nun noch nicht entdecken konnten….wir fühlen uns jedoch schon jetzt als HK Fans und wissen, wir kommen wieder!

Nicht zum Shoppen, aber zum Chillen J !

Von China nach Deutschland

Coming soon !!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Klar